Implikationen Erkennen beim MedAT

Der Untertest „Implikationen Erkennen“ besteht aus zwei Aussagen, welche um eine dritte aus den Antwortmöglichkeiten ergänzt werden sollen.

10 Aufgaben in 10 Minuten.

5000 MedAT Aufgaben - das große Vorbereitungsbuch für den kognitiven Teil

Lieferzeit 1-2 Tage

Implikationen Erkennen

Du willst kostenlos Implikationen Erkennen üben?

Auf dieser Seite kannst du kostenlos deine Fähigkeiten für den MedAT testen

Implikationen erkennen ist ein Untertest beim Medizin Aufnahmetest. Er soll Aufschluss darüber geben, wie gut die Bewerber logisch schlussfolgern können. Ein Beispiel dieses Untertests siehst du rechts neben dem Text.

Beim MedAT sollen die Bewerber 10 Aufgaben innerhalb von 10 Minuten lösen.

Deshalb haben wir hier bei dem kostenlosen Test auch 10 Implikationen die ihr innerhalb dieser Zeit lösen solltet.

Implikationen erkennen Level 1

Implikationen erkennen

Teste dich wie gut du bist, und vergleiche dich am Ende mit den anderen!

Strategie für Implikationen Erkennen

Zu Implikationen Erkennen gibt es meiner Meinung nach einen wichtigen Trick:

Verwende die Venn-Diagramme!

Versuche die Übungs-aufgabe als ein Mengen-Diagramm darzustellen, somit erkennst du die Beziehungen zwischen den Aussagen.

Dieser Test beruht auf gewissen mathematischen Regeln. Diese kannst du dir zunutze machen um in diesem Test alle Punkte zu bekommen.

Bei den schwierigen Übungsaufgaben wird dir vielleicht manchmal die Erklärung fehlen, weil es ein paar gibt die auf den ersten Blick verwirrend sind.

Goldene Regel:

Verwende die Venn Diagramme. Das ist die beste Strategie für Implikationen Erkennen.

Ich habe bis jetzt keinen besseren Trick für diesen Test gefunden.

Implikationen Erkennen Lernportal

So erstellt man Venn-Diagramme:

 

Die Grundregeln für Venn Diagramme sind folgende:

 

Implikationen Erkennen "Alle A sind b."

Alle A sind B.

Implikationen Erkennen "Einige A sind B."

Einige A sind B.

Implikationen Erkennen "Einige A sind keine B."

Einige A sind keine B.

Typische MedAT Beispiele zu Implikationen Erkennen

Wir werden uns diese Beispiele zusammen mit den dazugehörigen Venn-Diagrammen anschauen.

Vorher haben wir uns die Regeln der Implikationen angeschaut. Jetzt werden wir diese Beispiele geordnet nach den Antwortmöglichkeiten durchgehen.

1.

Einige A sind B.

Alle B sind C.

 

Richtige Antwort: Einige C sind A.

Das ist ein relativ einfaches Beispiel. Ich glaube da gibt es nichts mehr zuzufügen. Also gehen wir zum nächsten.

Implikationen Erkennen "Einige a sind B. Alle B sind C."
2.

Alle A sind B.

Alle A sind C.

 

Richtige Antwort: Einige B sind C.

Auch diese Aufgabe ist easy, egal wie man hier die Menge C einzeichnet es bleibt immer „Einige B sind C“.

Implikationen Erkennen "Alle A sind B. Alle A sind C."
3.

Einige A sind B.

Alle A sind C.

 

Richtige Antwort: Einige C sind B.

😉 ok alles klar. Jetzt kommen schon noch die schwierigen.

Implikationen Erkennen "Einige A sind B. Alle A sind C."
4.

Alle A sind keine B.

Alle A sind C.

 

Richtige Antwort: Einige C sind keine B.

Dieses Bild sieht auf den ersten Blick vielleicht chaotisch aus. Es soll aber nur eine Sache verdeutlichen.

Egal wie man C einordnet es wird immer die Menge A komplett von Menge B getrennt sein, und deshalb werden immer einige Cs niemals zu B gehören.

Implikationen Erkennen "Alle A sind keine B. Alle A sind C."
5. 

Einige A sind B.

Alle C sind keine B.

 

Richtige Antwort: Einige A sind keine C.

Bei diesem Beispiel gibt es eine Schnittmenge von A und B. Und da alle C keine B sind. Können wir sicher sagen, dass einige A auch keine C sein können.

Implikationen Erkennen "Einige A sind B. Alle C sind keine B."
6.

Alle A sind keine B.

Alle C sind B.

 

Richtige Antwort: Alle C sind keine A.

Eine kleine Auflockerung für zwischendurch ;).

Implikationen Erkennen "Alle A sind keine B. Alle C sind B."
7.

Einige A sind B.

Alle C sind keine B.

 

Richtige Antwort: Einige C sind keine A.

Implikationen Erkennen "Einige A sind B. Alle C sind keine B."
8.

Einige A sind B.

Einige C sind keine A.

 

Richtige Antwort: Keine Antwort richtig.

Implikationen Erkennen "Einige A sind B. Einige C sind keine A."

Merk dir das: sobald die Kombination Einige Einige kommt ist keine Antwort richtig. Hier also immer E ankreuzen. Denn es lässt sich durch diese Konstellation keine 100% sichere Aussagen darüber treffen.

Weitere Möglichkeiten dafür wären:

 

Einige A sind keine B.

Einige B sind keine C.

 

Oder

 

Einige A sind C.

Einige C sind B.

 

Aber auch diese lassen keine ableitbaren Schlussfolgerungen zu.

9.

Einige A sind B.

Alle C sind B.

 

richtige Antwort: Keine Antwort ist richtig.

Wir können leider daraus nicht schließen, ob einige C auch in der Schnittmenge von A sind.

Implikationen Erkennen "Einige A sind B. Alle C sind B."

10.

Alle A sind keine B.

Einige C sind B.

 

richtige Antwort: „Einige C sind keine A.“

Implikationen Erkennen "Alle A sind keine B. Einige C sind B."

Zusammenfassung Implikationen Erkennen

Das ist mitunter einer der leichtesten Tests beim MedAT.

Hier kann man wirklich viele Punkte holen. Denn du musst nur die Venn Diagramme richtig einsetzen und damit kommst dann auch auf jedes richtige Antwort.

Weitere offizielle Informationen findest du hier am VMC.

Wie hat dir unser Post gefallen?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnitts Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen 12

Bis jetzt keine Bewertung! Sei der Erste bei dem Post!

Weil dir unser Post gefallen hat...

Folge uns auf Social Media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

8 Kommentare

  1. Robert Trojak

    Noch etwas unklar bei Implikationen Erkennen? Kein Problem schreib uns hier deine Frage rein. 🙂

    Antworten
    • Deniz Zenginer

      Beim Beispiel 7: Warum schneiden sich die Mengen A und B nicht, obwohl in der ersten Aussage steht „Einige A sind B“

      Antworten
      • Robert Trojak

        Jetzt schneiden sie sich 🙂 Danke!

        Antworten
  2. jojo

    Heißt „Einige A sind keine B“ nicht, dass sehrwohl einige A auch B sind? Sonst wären es „alle“ oder?Oder heißt das, man weiß nicht, ob es eine Überschneidung gibt? Dann würde man bei „Einige A sind B“ aber aucn nicht wissen, ob nicht doch alle A auch B sind.
    Frage, weil in den Grundregeln keine Schnittmenge da ist.

    Frage zu Diagramm-Bsp. 3: bloß einige A sind B, also sollte der Kreis von B eigentlich nicht den gesamten kreis von A umfassen, oder?

    Lg und danke im voraus

    Antworten
    • Robert Trojak

      Genau Einige kann ja rein theoretisch von nur 1 bis alle variieren. Das weiß man halt aber nicht. „Einige A sind keine B“ heißt nur das. Da kann man „Einige A sind B“ nicht ableiten. Ja du verstehst das schon richtig.

      Zu 3. Ja der Kreis ist nicht komplett richtig von uns erstellt. Werde das demnächst korrigieren. Das hier eingezeichnete ist eine Möglichkeit. Aber ws für viele etwas verwirrend. Aber hier ist die zweite und dritte Aussage sowieso relevanter.

      LG, Ich hoffe das war verständlich.

      Antworten
  3. Zuzanna M

    Könnte man bei Beispiel 9 nicht daraus schließen, dass „Einige C sind keine A“?

    Antworten
    • Robert Trojak

      Nein leider, „Wir können leider daraus nicht schließen, ob einige C auch in der Schnittmenge von A sind.“ Deshalb können wir auch das Gegenteil nicht schließen. Das ist keine ausreichende Informationslage für eine solche Vermutung.

      Antworten
  4. Name

    Bei dem Abschnitt „So erstellt man Venn-Diagramme“… Ist da nicht das ganz Rechte falsch? „Einige A sind keine B“ ist nämlich das gleiche wie „Einige A sind B“ von der Abbildung in der Mitte. Es kommt ja nur darauf an, welchen Teil man von A nimmt, den Teil der B ist oder den, der nicht B ist. Das ganz rechts ist doch ganz klar „Alle A sind keine B“ oder „Kein A ist B“.
    Da gibt es einen Fehler, denke ich.
    LG,
    Nedim

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Implikationen Erkennen

3,000 Aufgaben

In unserem Lernportal findest du über 3,000 Übungsaufgaben zum Untertest Implikationen Erkennen, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Im Durchschnitt verbessern sich Leute um 20,76% in den ersten zwei Wochen. Schaffst du das auch?